Der Firmenblog: Die richtige Wahl zur Erweiterung Ihrer Patientenzahl

By in
346
Der Firmenblog: Die richtige Wahl zur Erweiterung Ihrer Patientenzahl

Wünschen Sie sich berufliche Stabilität? Denken Sie über die Weiterentwicklung Ihres Geschäfts nach? Möchten Sie mit Menschen in Kontakt treten und sie in Ihren Befindlichkeiten medizinisch unterstützen? Zugegeben: Das sind ziemlich rhetorische Fragen, die wohl die meisten von uns mit „Ja“ beantworten würden. Dennoch: Geben Sie dem professionellen Bloggen einmal eine Chance, werden Sie es so schnell nicht mehr missen wollen. Welche Effekte sich durch das Betreiben eines Firmenblogs einstellen und warum sich die Auseinandersetzung mit dem Ausbau der Online-Präsenz lohnt, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Der Beruf des Heilpraktikers

Der Heilpraktiker übt gewerblich verschiedene Methoden der Heilkunde aus, ohne als Arzt oder Therapeut approbiert zu sein, jedoch mit einer staatlichen Erlaubnis. Er zählt zu den freien Berufen und arbeitet eigenverantwortlich. Umgeben von verschiedenen Fachärzten, Physio- und Ergotherapeuten und Osteopathen fällt es Heilpraktikern mitunter nicht leicht, einen festen Kundenstamm aufzubauen. Zudem ist das Berufsbild durch Vorurteile und Skepsis geprägt. Glücklicherweise geht der Trend in der neueren Zeit zum bewussteren Umgang mit (ärztlich verschriebenen) Medikamenten und zu alternativen Heilmethoden für die Genesung über. Das allein reicht jedoch oft nicht aus, um ein erfolgreiches Geschäft aufbauen und „konkurrenzfähig“ bleiben zu können.

Die Planungsphase: Wohin möchten Sie beruflich?

Bevor Sie damit beginnen können, Ihre Website zu analysieren und Schwachstellen mit Optimierungsbedarf zu finden, ist es von Vorteil, die eigenen Zielsetzungen festzulegen. So können Sie zielgerichtet arbeiten und laufen keine Gefahr, sich im Marketing-Geflecht zu verstricken. Ihre Ziele könnten beispielsweise lauten: „Meine Website soll übersichtlich und einladend sein“ oder „In 6 Monaten stehe ich mindestens auf Platz 3 im Google-Ranking“. Sind Sie sich über Ihre Ziele klargeworden, geht es an die konkrete Umsetzung. Weil das Betreiben eines Firmenblogs die effektivste und nachhaltigste SEO-Maßnahme ist, empfehlen wir die Erstellung eines Blogmoduls.

Chancen und Aussichten eines bloggenden Heilpraktikers

Eine kurze Recherche ergab: In Deutschland gibt es bereits Heilpraktiker-Blogs. Vor allem in den größeren Ballungszentren Berlin, Essen und Hannover finden sie sich, insgesamt sind sie jedoch nur spärlich gesät. Das bedeutet, dass es einfach ist, diese zur Zeit bestehende Nische zu nutzen und auf den Zug aufzuspringen. Je nach Standort, können Sie der erste Heilpraktiker sein, der einen eigenen Firmenblog aufmacht und sein Online-Marketing so vorantreibt. Dank ihrer „bloglosen“ Kollegen ist es somit entsprechend einfach, die Aufmerksamkeit von Interessenten zu gewinnen.

Mit einem zusätzlichen Firmenblog – neben Ihrer Website – haben Sie 2 entscheidende Vorteile: 1. Sie heben sich von Kollegen ab und 2. Sie verbessern Ihr Google-Ranking messbar.

Ja, richtig gehört: Der Firmenblog bietet nicht nur die Möglichkeit, Ihre Leserinnen und Leser über alles Wichtige zu informieren, sondern hilft Ihnen auch technisch, indem er die Optimierung Ihrer Website vorantreibt. Dazu ist es wichtig, ihn direkt in die Seite zu integrieren. Durch regelmäßige Aktivität, wie das Posten von Texten und Fotos, steigt die Attraktivität Ihrer Seite für Suchmaschinen im Allgemeinen.

Gerade als Heilpraktiker verfügen Sie über die Kenntnis verschiedener Heilmethoden, die Sie Ihren Lesern vorstellen können. Außerdem bietet Ihnen der Blog als Kommunikationsorgan die Chance, mit Ihren Patienten zu kommunizieren und zu interagieren. Sie können Erfolgsgeschichten teilen, über die Vor- und Nachteile verschiedener Behandlungstechniken informieren oder einfach ein lustiges Ereignis thematisieren.

Je nach Fachrichtung (Ayurveda-Medizin, Homöopathie, traditionelle chinesische Medizin, traditionelle europäische Naturheilkunde,…) und Zielgruppe (Frauen, Männer, Kinder, Schwangere, ü50,…) sprechen Sie textaffine und gesundheitsinteressierte Menschenmengen an, die sich für die Naturheilkunde interessieren. Ihre Erfolgsquote steigt durch die erhöhte Bindung und die unmittelbare Kontaktaufnahme.

Weil ein Firmenblog – losgelöst von der romantischen Vorstellung des Schreibens im Grünen bei Vogelgezwitscher und Tee – Ressourcen, Hingabe, langfristige Planung und Commitment erfordert, helfen wir Ihnen gern bei der Blog-Erstellung und -Führung. Wir bieten Ihnen Zuverlässigkeit, Stabilität und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit telefonisch unter 0551-388 99 019 und persönlich zur Verfügung. Sprechen Sie uns einfach an und wir finden die optimale Lösung für Sie.

Über den folgenden Link können Sie sich über unsere Tarif-Pakete informieren und erhalten einen Überblick über unsere Leistungen: https://www.blogguru.de/firmenblog-tarife/

Wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat, Sie Wünsche oder Verbesserungsvorschläge haben, freuen wir uns über Ihre Meinung und den Austausch in den Kommentaren.

Foto: © Jono Erasmus-shutterstock.com
Autorin: Beatrix Eckhard

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.