Die Blog-Führung für Ihren Partyservice: Wie Sie Ihr Leihgeschirr unter die Leute bringen

By in
186
Die Blog-Führung für Ihren Partyservice: Wie Sie Ihr Leihgeschirr unter die Leute bringen

Zunehmende Konkurrenz und weniger Auftraggeber zwingen Unternehmen zum Umdenken. Wie Sie jetzt handeln müssen, um Ihren Partyservice attraktiver zu gestalten, erfahren Sie beim Weiterlesen. Es wird über die Prognosen des Geschirr-Verleihs und den Lösungsansatz des Firmenbloggings geschrieben.

Die Aussichten des Partyservices

Der Leistungsumfang der Partydienstleister variiert je nach Anbieter, ist aber in jedem Fall durch Bereiche der Gastronomie geprägt. Nicht selten wird deshalb der Partyservice umgangssprachlich auch „Caterer“ genannt. In diesem Artikel sprechen wir Firmen an, die sich auf den Verleih von Geschirr, sprich (leere!) Teller, Schalen, Gläser usw., spezialisiert haben.

Sollten Sie aus der Branche kommen, wird Ihnen nicht entgangen sein, dass insbesondere Kleinunternehmer mit zunehmender Konkurrenz zu kämpfen haben. Nicht nur die Rivalität, auch die zurückgehende Zahl an Buchungen durch den Endkunden ist ein Problem. Das Bedürfnis, die eigene Arbeit und den eigenen Betrieb wieder attraktiver zu gestalten ist deshalb groß. Das Internet ist für jeden zugänglich und daher eine vielversprechende Plattform für das Online-Marketing.

Die Google-Ergebnisse: Wie Sie einen der oberen Plätze ergattern

Das Zauberwort im Auf- und Ausbau der Online-Präsenz lautet SEO: Die Optimierung der Suchmaschinen. Um die Konkurrenz abzuschütteln und das Ranking in der organischen Suche zu verbessern, muss Ihre Firmenwebsite einige Kriterien erfüllen. Eines davon – das ausschlaggebendste – ist die Aktivität der Seite. Sie wird anhand der Häufigkeit und Regelmäßigkeit der Postings gemessen. Weil gängige Websites jedoch nach Ihrer Einrichtung eher statisch sind und es nach der ersten Zeit nichts mehr zu verändern gibt, „verstaubt“ die Seite und wird für Google und Co. unattraktiv. Man muss also kreativ werden und sich eine Strategie zur Steigerung der Aktivität ausdenken. Die Integration eines Blogmoduls in Ihre Website ist die Lösung.

Das Firmenblogging: Überschaubare Zusatzkosten, hohes Potential

Hand aufs Herz: Beim Bloggen denken die meisten zunächst an den „Lifestyle-Blog“ einer jungen Influencerin, die „einfach mal so“ einen Blog eröffnet hat und zufälligerweise damit Erfolg hat. Zufall ist der Erfolg eines Blogs jedoch nicht. Mit regelmäßigen Postings, die aus individuellen Texten und passenden Fotos bestehen, lassen sich die grundlegendsten Suchmaschinen-Mechanismen nutzen und positiv beeinflussen.

Rein technisch betrachtet ist wenig know-how nötig, um einen eigenen Firmenblog zu eröffnen. Die Entscheidung zum professionellen Bloggen sollte dennoch nicht leichtfertig getroffen werden. Damit das System „Mit dem Firmenblog zur SEO-Optimierung“ funktionieren kann, ist bereits im Vorfeld viel Planung notwendig:
Neben der Zusammenstellung eines „Kreativ-Teams“, das für die schriftliche und grafische Umsetzung der Ideen verantwortlich ist, müssen das Layout, die Themenideen und ein Rhythmus für das Posting (1-4 mal im Monat) festgelegt werden.

Weil die Arbeit meist unterschätzt wird und der aufgestellte Zeitplan zu scheitern droht, beginnen Firmen mit der Auslagerung dieser Aufgaben. Externe übernehmen dann alle notwendigen Arbeitsschritte einschließlich der Veröffentlichung in ihrem Namen. Sie erhalten alle Vorzüge des Bloggings, müssen sich, abgesehen von der Endkontrolle der Artikel, um nichts kümmern und verlieren bei all dem kein Vermögen.

Ein großer Vorteil des Bloggings besteht in der schnellen Umsetzung und dem gleichzeitigen Erfolg im Suchmaschinen-Ranking. Sie können Ihrer Website quasi beim „Hochsteigen“ zusehen. Weil die Blogbeiträge nicht verschwinden und Websitebesucher ständig neuen Input bekommen, ist die Platzierung außerdem nachhaltig.

Es ist offensichtlich, dass zur erfolgreichen Blogführung mehr dazu gehört, als Bilder und Texte zu posten. Das Bloggen erfordert oft mehr Kapazitäten als anfangs angenommen. Blogguru bietet Ihnen deshalb die professionelle Erstellung, Führung und Optimierung Ihres Firmenblogs an. Falls Sie neugierig geworden sind und sich über unsere Tarife informieren möchten, klicken Sie auf folgenden Link: www.blogguru.de/firmenblog-tarife/.

Wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat, Sie Wünsche oder Verbesserungsvorschläge haben, freuen wir uns über Ihre Meinung und den Austausch in den Kommentaren.

Foto: © Neff Fotografie
Autorin: Beatrix Eckhard

Die Blog-Führung für Ihren Partyservice: Wie Sie Ihr Leihgeschirr unter die Leute bringen
Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.